Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2012/13 > Spielberichte > 12. Spieltag: FSV Kemnitz - FSV Eibau 15:0 (8:0)

12. Spieltag: FSV Kemnitz - FSV Eibau 15:0 (8:0)

(Dieser Artikel wurde 1036 mal gelesen)

LogoFSV Rumpf Truppe erlebt Debakel

Es fällt sehr schwer, aufgrund dieses Ergebnisses einen objektiven Bericht zu verfassen. Die Kritik würde dabei Leute treffen, die noch die wenigste Schuld an dieser Situation haben. Deshalb werde ich mich aus Zeit- und Platzgründen auf eine grobe Zusammenfassung beschränken. Hatte man nach dem Sieg in der letzten Woche noch die Hoffnung, dass es nun in die richtige Richtung geht, so wurde man vor dieser Begegnung auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Es hagelte wieder einmal jeder Menge Absagen oder man erschien einfach, ohne Bescheid zu geben, nicht zum Spiel.
So fuhr der FSV mit elf Man, darunter drei Senioren, zum Tabellenzweiten nach Kemnitz. Zwei weitere Senioren stießen im Verlauf der Begegnung zur Mannschaft. Was auch dringend nötig war, den bereits nach zehn Minuten musste Max Peschel mit einer Verletzung das Feld verlassen. Da stand es bereits 2:0. Der Gastgeber übernahm von Beginn an die Initiative und verlagerte das Spiel in die Eibauer Hälfte, wo es dann auch die gesamte Spielzeit stattfand. Die Blau/Gelben kamen nie in einen Zweikampf, da Kemnitz schnellen und direkten Fußball spielte und Ball und Gegner wunderbar laufen ließen. So erzielte man in schöner Regelmäßigkeit acht Tore bis zur Halbzeit, ohne dabei nennenswert gestört zu werden. Den Zuschauern war es egal, sie hatten Spaß an ihrer Mannschaft.
Der Halbzeitpfiff wirkte wie eine Erlösung, doch noch waren 45 Minuten zu spielen.
Wer geglaubt hatte, die Einheimischen würden die zweite Hälfte ruhiger angehen, sah sich getäuscht. Es ging genau so weiter, wie im ersten Abschnitt und der Gastgeber legte noch einmal sieben Tore zum peinlichen Endstand von 15:0 nach. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass der FSV in der 82. Minute seinen einzigen Torschuss hatte, aber Sven Chojna knapp das Tor verfehlte. Es hätte durchaus noch das eine oder andere Tor fallen können, doch Marcel Seifert verhinderte mit einigen guten Paraden ein noch höheres Debakel.
So wird es sicher nichts mit der Mission Klassenerhalt. Es gilt, die restlichen zwei Begegnungen bis zur Winterpause einigermaßen zu überstehen und danach besteht dringend Handlungsbedarf. (DW)

Eibau spielte mit: Seifert, Berndt, Michael, R. Müller, Lindner, P. Krause, Krüger, Peschel (10. G. Winkler), Chojna, Brendel, Werwein(46. Hawranke)

 
Minitabelle 2012/13
Eibauer Schwarzbierliga Staffel 3 2012/13
  Heim  GesamtAuswärts
Ostritz34
Kemnitz33
TSG Lawalde24
Bertsdorf24
Rotation OS24
Spitz23
Großschönau23
ZSG Jonsdorf22
Oppach II21
10 Lok Zittau20
11 BW Oberc19
12 Hainewalde13
13 Ebersbach12
14 FSV Eibau8

 &nbps; Mehr...

Ostritz65
Kemnitz53
Spitz45
Bertsdorf44
TSG Lawalde44
Rotation OS42
Großschönau39
ZSG Jonsdorf36
Oppach II32
10 Lok Zittau32
11 BW Oberc31
12 Hainewalde18
13 Ebersbach18
14 FSV Eibau8

 &nbps; Mehr...

Ostritz31
Spitz22
Kemnitz20
Bertsdorf20
TSG Lawalde20
Rotation OS18
Großschönau16
ZSG Jonsdorf14
Lok Zittau12
10 BW Oberc12
11 Oppach II11
12 Ebersbach6
13 Hainewalde5
14 FSV Eibau0

 &nbps; Mehr...