Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2010/11 > Spielberichte > 17. Spieltag: FSV Eibau - SV Schönau-Berzdorf 1:2 (0:0)

17. Spieltag: FSV Eibau - SV Schönau-Berzdorf 1:2 (0:0)

(Dieser Artikel wurde 1100 mal gelesen)

LogoErneute Niederlage gegen starke Gäste

Um es vorweg zu nehmen, der FSV konnte auch am Wochenende keine Punkte einfahren. So unglücklich das Zustandekommen der Niederlage in den Augen mancher FSV-Akteure auch scheinen mag, ganz überraschend und aus heiterem Himmel steht auch dieses Ergebnis nicht nach den gespielten neunzig Minuten zu Buche. Ein paar schön heraus gespielte Chancen, die zudem immer großzügiger vergeben werden, ein paar gute Paraden eines zweifelsohne guten Keepers, eine Abwehr, die gerade eine Halbzeit, auch mit dem nötigen Glück die Null halten kann, das ist im Großen und Ganzen zu wenig, um gegen direkte Konkurrenten um die ersten fünf Plätze zu punkten. Nun ist aber auch Fakt, der FSV steht nach wie vor sehr gut da und hat mit 31 geholten Punkten so gut wie gar kein Problem, wenn da nicht die Ansetzungen der nächsten Wochen wären und man sich darüber hinaus auch noch in der erweiterten Spitzengruppe der Liga, sagen wir zwischen Platz 4 bis 7 etablieren möchte. Zur Erinnerung sind hier noch mal die nächsten Gegner genannt: Medizin Großschweidnitz (A), SV Neueibau II (A), Ostritzer BC II (A), SV Schönau-Berzdorf (A), FSV Oppach II (A).
Das sind fünf schwere Auswärtsaufgaben, die allesamt nicht unbedingt euphorischen Optimismus ausbrechen lassen, was die zu erwartende Punkteausbeute anbelangt. Da wäre es schon gut gewesen, hätte man heute den einen oder anderen Punkt mitgenommen.

Bei schönem Winterwetter, auf gut bespielbarem Platz begann der FSV couragiert den Kampf im Duell der bisherigen Überraschungsmannschaften der Liga. Das Warm-up dauerte bis zur 22. Minute.
Da setzten die immer besser ins Spiel findenden Gäste das erste Achtungszeichen mit einem Distanzschuss aus 25 Metern, der knapp über das FSV-Gehäuse strich. Der FSV hatte sich bis dahin auch schon an einigen Offensivaktionen versucht doch noch fehlte die letzte Präzision in der Vorbereitung und im Abschluss, fehlte es schönen Spielzügen am gelungenen finalen Pass und dem Abschluss der bis dahin guten Aktionen. Aber auch eine aufmerksame Gästeabwehr ließ eben nicht allzu viel Gefahr für das Gästetor zu.
Die erste Großchance ergab sich in der 32. Minute, als Tom Gubsch mit einer präzisen Flanke Stefan Berndt in Szene setzte, der Torjäger aber knapp rechts neben das Gehäuse verzog. Auch zwei Minuten später, als nach schönem Spielzug dieses Mal Sven Chojna auf Stefan Berndt spielte, konnte diese gute Gelegenheit nicht zur Führung genutzt werden.
Im Gegenzug klärte FSV-Keeper Thomas Krause zweimal bravourös und hielt den FSV weiter im Spiel. Beide Mannschaften spielten weiter offensiv und bemühten sich, noch vor der Pause zu Toren zu kommen. Ein Schuss von Sven Chojna für den FSV verfehlte wieder mal knapp sein Ziel, auf der Gegenseite hatten die Gäste noch eine Großchance, als ein mit starken Rückenschmerzen spielender Matthias Michael einen Ball nicht mehr klären konnte, traf der Gästestürmer nur die Latte, der Nachschuss ging dann über das Tor. So hatten beide Teams Gelegenheiten, es ging aber ohne Treffer in die Kabinen zum Pausentee.
In der Halbzeit musste der FSV wechseln. Für den angeschlagenen Kapitän und Libero Matthias Michael spielte jetzt Thomas Berndt auf der Position des letzten Mannes. Für Andre Winkler kam Sebastian Lorenz. Ein Doppelwechsel, der seine Wirkung auf das Spiel nicht verfehlen sollte!
Die Gäste übernahmen sofort die Initiative und drängten auf den Führungstreffer. In dieser Phase merkte man der FSV-Abwehr das Fehlen des etatmäßigen Liberos schmerzlich an, da der alternative Mann zwar auf dem Platz stand, aber ebenfalls angeschlagen, nicht diese so wichtige Position spielen konnte.
In der 53. Minute schafften dann die Gäste den verdienten Führungstreffer, als ein Ball zu kurz abgewehrt wurde und ein Schönauer den Ball mit straffen Schuss unhaltbar für Thomas Krause unter der Latte versenkte.
Nach 63 Minuten erhöhten die Gäste auf 2:0, nachdem Thomas Berndt bei einer Abwehraktion nicht im Bilde war, nicht klären konnte und der Gästestürmer die freundliche Einladung nicht ablehnen wollte.
Zu tumultartigen Szenen kam es in der 65. Minute, als der FSV den vermeintlichen Anschlusstreffer erzielte, der Schiedsrichter den Treffer zunächst auch gab, dann aber nach Rücksprache mit dem Schönau-Berzdorfer Linienrichter auf Abseits entschied und das Tor wieder aberkannte. Ein mutiger, wenn auch unglaublicher Vorgang und beim FSV witterte man offensichtliche Benachteiligung durch einen nicht ganz unparteiischen Linienrichter der Gäste.
Doch auch den Gästen wurden letztendlich zwei Tore aberkannt, wobei auch da eine Abseitssituation strittig war, eine Behinderung des Keepers lag nicht vor, die Abseitsstellung beim anderen Tor ist unstrittig.
Der FSV bemühte sich weiter um eine Resultatsverbesserung und erspielte sich auch wieder mehrere gute Möglichkeiten, als in der Schlußviertelstunde schöne Schüsse von Stefan Berndt und Rene Müller nach Vorarbeit von Sven Chojna mit Mühe gehalten wurden oder ihr Ziel zum wiederholten Male knapp verfehlten. So gelang Stefan Berndt in der Nachspielzeit nur noch der Anschlußtreffer. Damit war die zweite Niederlage am Stück nicht mehr zu verhindern und seit langer Zeit überhaupt ist es dem FSV nicht gelungen auf eine Niederlage einen Sieg folgen zu lassen. Auch nächste Woche wird es in Großschweidnitz sehr schwer, hatte man doch schon das Hinspiel zu Hause klar und deutlich mit 1:5 verloren. Aber unverhofft kommt oft und wer weiß. Doch zu allem Überfluss pausiert am kommenden Wochenende die 1. Mannschaft der Mediziner, man hat somit übervolle Kapelle zur Verfügung! (HR)

 

ToreTore / Vorlage Vorlagen

  • 0:1 53'
  • 0:2 63'
  • 1:2 90' Stefan Berndt

 

Aufstellung

 

Kommentare

#1 Harald 28.02.2011 16:51
Zwischen Ostritz II. und Oppach II. ist ja am 26.3. auch noch das Rückspiel in Schönau-Berzdorf, also fünf Auswärtsspiele am Stück, ehe am 9.April Oderwitz II. zum Derby kommt ! Hartes Programm! A- Backen zusammen kneifen und durch!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2010/11
1. Kreisklasse Süd 2010/11
  Heim  GesamtAuswärts
Kittlitz36
Lautitz33
Medizin II32
Herwigsdorf31
5 FSV Eibau30
Oppach II29
Zittauer SV29
Löbau II23
Schönau-B.22
10 S`hennersdorf19
11 Olbersdorf II18
12 Ostritz II17
13 FSV Oderwitz II14
14 Lok Zittau II14
15 Neueibau II11
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

Kittlitz62
2 FSV Eibau57
Herwigsdorf54
Medizin II54
Lautitz53
Zittauer SV48
Oppach II40
Schönau-B.37
FSV Oderwitz II34
10 Löbau II33
11 Ostritz II30
12 Olbersdorf II28
13 S`hennersdorf27
14 Neueibau II25
15 Lok Zittau II17
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

1 FSV Eibau27
Kittlitz26
Herwigsdorf23
Medizin II22
Lautitz20
FSV Oderwitz II20
Zittauer SV19
Schönau-B.15
Neueibau II14
10 Ostritz II13
11 Oppach II11
12 Löbau II10
13 Olbersdorf II10
14 S`hennersdorf8
15 Lok Zittau II3
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...