Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2012/13 > Spielberichte > 20. Spieltag: Rot. Oberseifersdorf - FSV Eibau 4:1 (2:0)

20. Spieltag: Rot. Oberseifersdorf - FSV Eibau 4:1 (2:0)

(Dieser Artikel wurde 871 mal gelesen)

LogoRumpftruppe schlägt sich achtbar.

Zum wiederholten Mal hagelte es jede Menge Absagen vor dem Spiel und es war zu befürchten, dass diese Begegnung abgesagt werden müsste. Soweit kam es aber nicht, da sich doch noch elf Mann fanden, um die Reise nach Oberseifersdorf anzutreten.
Allerdings standen kaum noch Offensivkräfte zur Verfügung. So mussten sogar die Oldies, Thomas Brendel und Dieter Werwein im Angriff eingesetzt werden. Natürlich ergriff der Gastgeber sofort die Initiative, um möglichst früh in Führung zu gehen. Doch der FSV hielt erstaunlich gut dagegen, spielte ruhig, unaufgeregt und verengte geschickt die Räume. Man versuchte auch für etwas Entlastung zu sorgen, was aber zu meist nur über Sven Chojna und Thomas Berndt passierte. Nur einmal, in der 18. Minute, wurde der beste Spieler der Gastgeber Silvio Ludwig übersehen, der dann auch keine Mühe hatte zum 1:0 zu vollenden. In der Folgezeit hatte zwar Oberseifersdorf noch ein paar Möglichkeiten, die aber alle vergeben wurden oder vom guten Eibauer Torwart Marc Stübner pariert wurden.

Als in der 42. Minute Rene Müller eine Situation im Strafraum hart aber fair klärte, war der Schiedsrichter der einzige weit und breit, der eine strafstoßreife Situation erkannte. Wieder war es Silvio Ludwig, der dieses Geschenk dankend annahm und zum 2:0-Halbzeitstand verwandelte.
In der 2. Halbzeit dann das gleiche Bild. Der Gastgeber versuchte auf das 3:0 zu spielen, doch die Blau/Gelben kämpften aufopferungsvoll um dies zu verhindern.
Mit etwas Glück und Geschick, sowie einem überragenden Rene Müller, der beinahe alles abräumte, gelang das auch. Und dann gab es ja auch noch einen Marc Stübner zwischen den Pfosten, der den Rest entschärfte. Beinahe wäre Eibau der Anschlusstreffer gelungen, als ein schöner 20-Meter-Schuss von Steffen Hawranke vom Torhüter aus dem linken, oberen Torwinkel gefischt wurde.
Leider reichten Kraft und Konzentration nicht ganz bis zum Ende. So konnten in der 85. und 87. Minute Steffen Grimm und Silvio Ludwig auf 4:0 erhöhen. Dass der FSV nie aufgab, zeigte die 89. Minute, als Thomas Berndt nach schönen Zuspiel von Sven Chojna der Ehrentreffer gelang.
Es wäre sicher nicht ganz realistisch nach dem heutigen Tag noch vom Klassenerhalt zu sprechen, zumal ja die personelle Situation sich auch in den nächsten Wochen nicht dramatisch verbessern wird. Wie man sich aber aus dieser Liga mit Anstand verabschieden kann, hat die Mannschaft heute bewiesen. (DW)

Eibau spielte mit: Stübner, Schreiter, Michael, Lindner, Müller, Hawranke, Berndt, Pohl, Chojna, Brendel, Werwein

 

 
Minitabelle 2012/13
Eibauer Schwarzbierliga Staffel 3 2012/13
  Heim  GesamtAuswärts
Ostritz34
Kemnitz33
TSG Lawalde24
Bertsdorf24
Rotation OS24
Spitz23
Großschönau23
ZSG Jonsdorf22
Oppach II21
10 Lok Zittau20
11 BW Oberc19
12 Hainewalde13
13 Ebersbach12
14 FSV Eibau8

 &nbps; Mehr...

Ostritz65
Kemnitz53
Spitz45
Bertsdorf44
TSG Lawalde44
Rotation OS42
Großschönau39
ZSG Jonsdorf36
Oppach II32
10 Lok Zittau32
11 BW Oberc31
12 Hainewalde18
13 Ebersbach18
14 FSV Eibau8

 &nbps; Mehr...

Ostritz31
Spitz22
Kemnitz20
Bertsdorf20
TSG Lawalde20
Rotation OS18
Großschönau16
ZSG Jonsdorf14
Lok Zittau12
10 BW Oberc12
11 Oppach II11
12 Ebersbach6
13 Hainewalde5
14 FSV Eibau0

 &nbps; Mehr...