Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2011/12 > Spielberichte > 15. Spieltag: FSV Eibau - SG B/W Obercunnersdorf 1:6 (1:4)

15. Spieltag: FSV Eibau - SG B/W Obercunnersdorf 1:6 (1:4)

(Dieser Artikel wurde 1163 mal gelesen)

LogoKlare Niederlage sorgt für Ernüchterung

Die mahnenden und mehr Engagement einfordernden Stimmen in den letzten Wochen und speziell im Vorfeld dieser Begegnung fanden leider nicht das nötige Gehör und bekamen nun auf fast schon fatale Art bestätigt, was befürchtet wurde.
Der FSV wurde teilweise regelrecht vorgeführt und hatte eigentlich nur zwischen der 4. und 25. Minute halbwegs Zugriff auf das Spiel. In diesen zwanzig Minuten bemühte sich der Gastgeber ins Spiel zu finden und konnte auch einigermaßen vernünftige Spielansätze zeigen. Als krönenden Abschluss dieser Phase könnte man den Ausgleichstreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 in der 20. Minute bewerten. Davor waren die Gäste bereits frühzeitig in der 3. Minute nach einem kapitalen Abwehrbock in Führung gegangen, als ein lang geschlagener Freistoß in den FSV-Strafraum nicht geklärt wurde, sondern Herrmann aus unmöglich spitzem Winkel fast mühelos einschießen konnte, ohne dabei auch nur bedrängt zu werden. Auch Marc Stübner machte dabei keine gute Figur, doch es sollte nicht der letzte und einzige Abwehr- und Torwartpatzer am gestrigen Nachmittag bleiben.

Die jetzt beginnende gute Phase der Blau/Gelben wurde in der 20. Minute mit dem schön heraus gespielten Ausgleichstreffer durch Max Peschel belohnt. Sebastian Lorenz erkämpfte sich den Ball, dribbelte und passte schließlich auf den einschussbereiten Max Peschel, der aus zwanzig Metern links unten verwandelte.
Doch die Freude über diesen Treffer währte nur knapp fünf Minuten, dann durfte erneut Herrmann auf der linken Seite fast unbehelligt bis an den Fünfmeterraum durchmarschieren und auch noch Marc Stübner vernaschen, ohne ernsthaft gestört zu werden. Das war ein fast schon unglaubliches Zweikampfverhalten mehrerer Abwehrspieler. Die Gäste nutzten in der 28. Minute die anhaltende Unsicherheit in der Abwehr der Gastgeber zu einem weiteren unnötigen Gegentreffer aus und sorgten so frühzeitig für eine Vorentscheidung. Jentsch hatte ebenfalls fast mühelos getroffen.
Die Gegenwehr hielt sich nun in beschaulichen Grenzen. Nur einmal noch konnte Sven Chojna für einen blau/gelben Hoffnungsschimmer sorgen, doch sein straffer Freistoß landete nur am Pfosten. Da waren erst 35 Minuten gespielt. Beide Mannschaften mussten mit den schlechter werdenden Platzverhältnissen klar kommen, welche zunehmend Gegebenheiten des Beach-Soccers entsprachen.
Doch Obercunnersdorf spielte weiter nach vorn und erarbeitete sich weiter hochkarätige Chancen und kam mit den schwierigen Bodenverhältnissen wesentlich besser klar als die Gastgeber. Als in der 41. Minute Marc Stübner einen weiteren straffen Schuss nicht festhalten konnte und nach vorn abwehrte, war Ebermann zur Stelle, um unbedrängt abzustauben und zum 1:4 einzuschießen.
In der 2. Hälfte gelang dem FSV Eibau in gewisser Weise eine „Schadensbegrenzung“, aber die Gäste ließen es mit der sicheren und auch hohen Führung im Rücken zunehmend etwas ruhiger angehen. Trotzdem erzielten sie noch zwei weitere schön heraus gespielte Treffer durch Süsselbeck und Börnert zum 1:6-Endstand.
Die Blau/Gelben hatten Nichts mehr zum zusetzen, konnten nach vorn keine gelungenen Aktionen mehr vortragen und mussten zufrieden sein, nicht noch einige Gegentreffer mehr kassiert zu haben.
Ursachenforschung für diese hohe und jederzeit gerechtfertigte Niederlage muss nicht groß betrieben werden. Zu offensichtlich waren Unzulänglichkeiten und Defizite. Jedermann konnte erkennen wo der Schuh drückt und was passieren muss, damit das Gezeigte ein einmaliger Ausrutscher bleibt, aber auch wer wo und mit wem spielen kann und was nicht geht und wo dann eben andere Positionen gefunden werden müssen. Auf alle Fälle müssen kreative Lösungen schnell gefunden werden, die Personalsituation wird sich nicht über Nacht mit einem Schlag bessern und dann sollte in erster Linie die Defensive gestärkt werden.
Nächste Woche in Spitzkunnersdorf wartet die nächste ganz schwierige Herausforderung für eine sich schnell finden müssende FSV-Elf, die sich mehrere solche Auftritte nicht leisten kann, möchte man mit dem Abstiegskampf weiterhin nichts zu tun haben. (HR)

 

 

ToreTore / Vorlage Vorlagen

  • 0:1 '03 Felix Herrmann
  • 1:1 '20 Max-Richard Peschel / Sebastian Lorenz
  • 1:2 '25 Felix Herrmann
  • 1:3 '28 Matthias Jentsch
  • 1:4 '41 Sören Ebermann
  • 1:5 '46 Christoph Süselbeck
  • 1:6 '70 Marcel Börnert

Aufstellung

 

Kommentare

#1 Harald 06.03.2012 15:17
Kopf hoch und weitermachen!!! Man kann hinfallen, man muß nur danach wieder aufstehen!!! Also weiter geht,s. Was gesagt werden mußte, ist gesagt worden und nun geht es drum die Dinge wieder besser zu gestalten. Also los geht,s !
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2011/12
Eibauer Schwarzbier Liga Süd 2011/12
  Heim  GesamtAuswärts
Neueibau39
TSG Lawalde28
ZSG Jonsdorf27
Bertsdorf27
BW Oberc26
Rotation OS24
Großschönau20
VfB Zittau II20
Lok Zittau17
10 Spitz14
11 Herrnhut13
12 Ebersbach13
13 FSV Eibau13
14 Hainewalde11

 &nbps; Mehr...

Neueibau71
Bertsdorf59
ZSG Jonsdorf49
TSG Lawalde49
BW Oberc45
Rotation OS40
Lok Zittau30
VfB Zittau II29
9 FSV Eibau29
10 Großschönau28
11 Ebersbach22
12 Spitz21
13 Herrnhut21
14 Hainewalde19

 &nbps; Mehr...

Neueibau32
Bertsdorf32
ZSG Jonsdorf22
TSG Lawalde21
BW Oberc19
Rotation OS16
7 FSV Eibau16
Lok Zittau13
VfB Zittau II9
10 Ebersbach9
11 Herrnhut8
12 Großschönau8
13 Hainewalde8
14 Spitz7

 &nbps; Mehr...