Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2011/12 > Spielberichte > FSV gelingt Qualifikation für die Zwischenrunde

FSV gelingt Qualifikation für die Zwischenrunde

(Dieser Artikel wurde 1144 mal gelesen)

LogoDie vierte Vorrundenstaffel Süd war vom Papier her sehr ausgeglichen besetzt. Aus der Kreisliga Süd nahmen der TSV Großschönau (6.), der FSV Eibau (9.) und der TSV 1861 Spitzkunnersdorf (13.), sowie der FSV Kemnitz (4.) und der SV Horken Kittlitz (11.) aus der Kreisliga Mitte teil. Der Tabellenzweite der 1. Kreisklasse Süd, der TSV Herwigsdorf 1891,  komplettierte das Teilnehmerfeld. Da schien alles möglich und lange Zeit war auch alles möglich.

Der FSV konnte sein erstes Spiel gegen Kittlitz knapp aber verdient mit 2 : 1 gewinnen. Den Führungstreffer durch Tom Gubsch konnte Kittlitz noch egalisieren, auch weil der FSV versäumte rechtzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen und seine Chancen doch recht leichtfertig liegen ließ. Die Entscheidung erzielte Sandro Barreras mit einem Freistoß unhaltbar ins entlegene Eck. Danach zitterte man sich zum Sieg.
Im zweiten Spiel gegen Herwigsdorf fand man weder Mittel noch Wege ins Spiel zu kommen. Man kam nicht in Positionen und konnte sich kaum Chancen erarbeiten. Der Gegner dagegen nutzte zwei Unsicherheiten in der Abwehr zur fast schon komfortablen Führung und der Anschlußtreffer in der Schlußphase kam für den FSV zu spät.
Gegen den bis dahin ungeschlagenen Turnierfavoriten aus Großschönau nutzte der FSV seine Chancen konsequent und Sven Chojna traff fast nach Belieben. Die schnelle Führung wurde kontinuierlich ausgebaut und ein sicherer 4:1-Sieg errungen.
Unerklärlich aber wieder der dann schon fast pomadig wirkende Auftritt gegen die Kemnitzer, die in den drei vorangegangenen Spielen nur gegen den zu diesem Zeitpunkt schon abgeschlagenen Letzten aus Kittlitz überzeugend gewinnen konnten, die anderen beiden Begegnungen gegen Spitzkunnersdorf und Großschönau dagegen abgeben mußten. Chancenlos mußte man den Gegner mit 3:0 von Dannen ziehen lassen, ehe wenigsten kurz vor Ultimo der Ehrentreffer gelang.
Der Ausgang der folgenden zwei Begegnungen war mit entscheidend für den Ausgang des Turnieres. Herwigsdorf kam gegen Kittlitz nicht über ein 2:2-Remis hinaus und Großschönau konnte mit etwas Glück und einigen unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen gegen Spitzkunnersdorf knapp mit 3:2 die Oberhand behalten. Da Herwigsdorf vorher mit 1:0 gegen Spitzkunnersdorf gewonnen hatte, danach aber mit 0:1 gegen Kemnitz verlor, benötigte Spitzkunnersdorf auf Grund des Torverhältnisses nur einen Punkt aus dem letzten Spiel gegen den FSV Eibau und unsere Blau/Gelben mußten gewinnen, um in die nächste Runde einzuziehen. Das Spiel der schon qualifizierten Großschönauer gegen Kittlitz war bedeutungslos geworden.
Ein interessantes, schnelles, aber auch jederzeit faires Spiel sollte über den dritten Teilnehmer an der Zwischenrunde entscheiden. Der FSV ging zwei Mal in Führung, welche die Spitzkunnersdorfer jeweils egalisieren konnten, ehe Rene Müller mit einem spektakulären Treffer die erneute Führung zum 3:2 eine Minute vor Schluß gelang. Ein schnell und präzise ausgeführtes Einspiel aus dem Seitenaus auf Tom Gubsch, der mühelos zum 4:2-Endstand einschieben konnte, machte den Deckel darauf und der Abpfiff ging im Jubel der Spieler und wieder reichlich mitgereisten Fans unter.

 

Das Erreichen der Zwischenrund ist ein schöner Erfolg in der punktspielfreien Winterpause und war auch in dieser starken und ausgeglichenen Staffel nicht so ohne Weiteres zu erwarten. Gratulation und Glückwunsch an die Mannschaft. Der Erfolg mußte aber auch letztendlich bitter bezahlt werden, denn Sandro Barreras verletzte sich ohne Einwirkung des Gegners schwer und brach sich den Knöchel. Er fällt sicher längere Zeit aus und wird einen Teil der Rückrunde versäumen. Das ist bitter für den FSV, ist er doch im defensiven Mittelfeld im Spiel des FSV fast unersetzbar. Wir hoffen mit solchen Ereignissen der Hallensaison in Zukunft verschont zu bleiben und wünschen Sandro auch von dieser Stelle aus gute Besserung und baldige Rückkehr ins Team und auf den Platz. Wir brauchen ihn dringend und gesund.

Freuen wir uns aber trotzdem auf eine interessante, spannende Zwischenrunde am 22. Januar 2012 ab 14.00 Uhr in Seifhennersdorf, wenn dann noch einmal ganz andere Kaliber auf uns warten. Es erwarten uns Spiele gegen Lawalde, Großschönau, Neueibau, Jonsdorf und gegen die Bezirksliga-Reserve des FSV Oppach. (HR)

Die Tore für den FSV erzielten:
- Sven Chojna 4
- Tom Gubsch 3
- Rene Müller 2
- Marcus Elstner 1
- Sandro Barreras 1
- Max Peschel 1

Zum Einsatz kamen: Marc Stübner - Tom Gubsch, Thomas Berndt, Marcus Elstner, Rene Müller - Sandro Barreras, Sven Chojna, Max Peschel, Clemens Geißer

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2011/12
Eibauer Schwarzbier Liga Süd 2011/12
  Heim  GesamtAuswärts
Neueibau39
TSG Lawalde28
ZSG Jonsdorf27
Bertsdorf27
BW Oberc26
Rotation OS24
Großschönau20
VfB Zittau II20
Lok Zittau17
10 Spitz14
11 Herrnhut13
12 Ebersbach13
13 FSV Eibau13
14 Hainewalde11

 &nbps; Mehr...

Neueibau71
Bertsdorf59
ZSG Jonsdorf49
TSG Lawalde49
BW Oberc45
Rotation OS40
Lok Zittau30
VfB Zittau II29
9 FSV Eibau29
10 Großschönau28
11 Ebersbach22
12 Spitz21
13 Herrnhut21
14 Hainewalde19

 &nbps; Mehr...

Neueibau32
Bertsdorf32
ZSG Jonsdorf22
TSG Lawalde21
BW Oberc19
Rotation OS16
7 FSV Eibau16
Lok Zittau13
VfB Zittau II9
10 Ebersbach9
11 Herrnhut8
12 Großschönau8
13 Hainewalde8
14 Spitz7

 &nbps; Mehr...