Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2011/12 > Spielberichte > 2. Spieltag: B/W Obercunnersdorf - FSV Eibau 0:1 (0:0)

2. Spieltag: B/W Obercunnersdorf - FSV Eibau 0:1 (0:0)

(Dieser Artikel wurde 1656 mal gelesen)

LogoFSV entführt alle drei Punkte

Bilder von Mirko online!

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einer sicheren Abwehr, einer effektiven Abteilung Attacke, dem nötigen Glück und jede Menge Willen und Engagement konnte sich der FSV Eibau für die letzten Niederlagen in der Saison 09/10 gegen die Obercunnersdorfer Kicker erfolgreich revanchieren und landeten einen verdienten Auswärtssieg. Das zwangsläufig auf vier Positionen veränderte Team der Blau/Gelben begann sofort couragiert nach vorn zu spielen und es entwickelte sich schon in der Anfangsphase ein Spiel mit ersten guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. So hatte Marcus Elstner eine erste gute Chance, als er in der 5. Minute nach einer langen Flanke in den Strafraum mit letztem Einsatz nur den Keeper anköpfen konnte. Danach hatten die Gastgeber einige gute Chancen, die aber alle geklärt werden konnten. Eine brenzlige Situation in der 14. Minute wurde von Thomas Berndt mit Übersicht und Routine gelöst, einen gefährlichen Kopfball eines Angreifers der Gastgeber konnte Marc Stübner sicher entschärfen.

Der FSV konnte die kleine Unruhephase beenden und setzte wieder mehr Akzente nach vorn. Einen Freistoß von Rene Müller legte Max Peschel auf Stefan Müller ab, dessen Direktabnahme sein Ziel in der 21. Minute jedoch genau so knapp verfehlte, wie eine gute Gelegenheit für Max Peschel in der 34. Minute nach schöner Vorarbeit von Stefan Berndt und Sven Chojna, nur knapp danebenging. In dieser starken Phase wurde dem FSV ein klarer Strafstoß nach Foul an Sven Chojna vom sonst sicher agierenden Schiedsrichter versagt. Auch zwei weitere gute Möglichkeiten der Gäste gingen für die Sportgemeinschaft glimpflich aus, ehe sich die Hausherren kurz vor der Pause befreien konnten und mit gefährlichen Kopfbällen auch wieder eigene Akzente setzen und für Torgefahr sorgten. Besonders in der 44. Minute mußte Marc Stübner bei einem Kopfball aus Nahdistanz all sein Können in die Waagschale werfen, um einen Rückstand zu verhindern. So ging es nach munterem Spiel mit einem torlosen Remis zum wärmenden Pausentee. Besonders die vielen Zuschauer brauchten trotz gutem Spiels beider Mannschaften einen wärmenden Schluck, hatte doch ein Temperatursturz von 20°C im Vergleich zum Vortag für erhebliche Abkühlung gesorgt. Herrschten Freitagabend noch vielerorts hochsommerliche 35°C, waren es während des Matches nur noch spätherbstliche knappe 15° C, die aber der Spielfreude des FSV keinen Abbruch taten.
Nach der Pause spielte beim FSV für Nino Schreiter wieder Thomas Krause im Mittelfeld. Eine Vorsichtsmaßnahme für den noch angeschlagenen Kämpfer, der ein gutes Spiel absolvierte, zudem ja Thomas Krause auch als Feldspieler einen sehr guten Eindruck hinterließ und in der Vorwoche einen Treffer wunderschön vorbereiten konnte.
Die Blau/Gelben begannen auch den zweiten Durchgang offensiv und suchten weiter ihre Chancen. So bot sich Max Peschel in der 51. Minute die große Möglichkeit zur längst verdienten Führung, doch der Obercunnersdorfer Keeper konnte in höchster Not noch per Fußabwehr zur Ecke klären.
Nach einer Stunde setzte der Gastgeber wieder eines seiner weniger werdenden Achtungszeichen, doch den gefährlichen Freistoß konnte Marc Stübner sicher parieren. Im Gegenzug ging ein Max Peschel-Geschoss nach Pass von Sven Chojna noch am langen Pfosten knapp vorbei, doch vier Minuten später war es endlich soweit. Max Peschel bekam einen langen Ball aus der Abwehr nur auf die Schulter, Stefan Berndt reagierte blitzschnell und köpfte den Ball sofort in den Lauf von Sven Chojna. Nach dessen kurzem Solo hatte der gute Keeper der Gastgeber keine Chance. Sven Chojna verwandelte sicher zur, vom zahlreich mitgereisten FSV-Anhang bejubelten, verdienten und längst überfälligen Führung. Schöner kann man ein Tor kaum herausspielen.
Der FSV spielte weiter nach vorn und hatte noch einige gute Gelegenheiten. Man beging nicht den Fehler, das gute Zwischenergebnis nur noch verwalten zu wollen. Da die Blau/Weißen etwas aufmachen mußten, hatte der FSV immer wieder Gelegenheit für gefährliche Konter. Einen Max Peschel-Hammer nach Abstoß von Rene Müller konnte der Keeper der Gastgeber nur mit Mühe zur Ecke lenken. Ebenso knapp scheiterte Stefan Berndt mit einem Heber nach schöner Vorarbeit von Thomas Krause und auch Stefan Müllers Doppelchance nach unnachahmlichem Solo wurde mit großer Mühe vom Obercunnersdorfer Torwart zunichte gemacht. Doch auch Marc Stübner im Tor des FSV zeichnete sich beim letzten Aufbegehren der Hausherren noch mal aus und hielt die wertvollen drei Punkte für den FSV fest und sicher. Den Schlußpunkt in einem spannenden Spiel setzte Thomas Krause, dessen Schuss nach einer FSV-Ecke in der 86. Minute das Ziel aber ebenso knapp verfehlte. Der Abpfiff ging im Jubel der Gäste und seines Anhangs unter, die sich über einen jederzeit verdienten Sieg freuen durften, auch weil ein Sandro Kriegel seinen sonst immer kreuzgefährlichen Gegenspieler praktisch aus dem Spiel nehmen konnte und ihm dieses Mal keinen Stich ließ, ein Marc Stübner zwar anders als Thomas Krause das Torwartspiel interpretiert, aber dabei nicht einen Deut weniger sicher ist, ein Tobias Schädlich eine tadellose Partie ablieferte und die gesamte Mannschaft, ausdrücklich auch die Nichtgenannten, eine hervorragende Auswärtspartie abgeliefert haben, auch wenn man den zitternden Anhang eher erlösen hätte müssen. (HR)

 

 
ToreTore / Vorlage Vorlagen

  • 0:1 '64 Sven Chojna / Stefan Berndt

Aufstellung

 

 

Bilder zum Spiel

Insgesamt befinden sich 90 Bilder in dieser Galerie.

 

Kommentare

#1 Thomas 28.08.2011 13:05
"vom sonst sicher agierenden Schiedsrichter" - sehr diplomatisch ausgedrückt...
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2011/12
Eibauer Schwarzbier Liga Süd 2011/12
  Heim  GesamtAuswärts
Neueibau39
TSG Lawalde28
ZSG Jonsdorf27
Bertsdorf27
BW Oberc26
Rotation OS24
Großschönau20
VfB Zittau II20
Lok Zittau17
10 Spitz14
11 Herrnhut13
12 Ebersbach13
13 FSV Eibau13
14 Hainewalde11

 &nbps; Mehr...

Neueibau71
Bertsdorf59
ZSG Jonsdorf49
TSG Lawalde49
BW Oberc45
Rotation OS40
Lok Zittau30
VfB Zittau II29
9 FSV Eibau29
10 Großschönau28
11 Ebersbach22
12 Spitz21
13 Herrnhut21
14 Hainewalde19

 &nbps; Mehr...

Neueibau32
Bertsdorf32
ZSG Jonsdorf22
TSG Lawalde21
BW Oberc19
Rotation OS16
7 FSV Eibau16
Lok Zittau13
VfB Zittau II9
10 Ebersbach9
11 Herrnhut8
12 Großschönau8
13 Hainewalde8
14 Spitz7

 &nbps; Mehr...