Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2010/11 > Spielberichte > 24. Spieltag: Seifhennersdorfer SV - FSV Eibau 0:5 (0:2)

24. Spieltag: Seifhennersdorfer SV - FSV Eibau 0:5 (0:2)

(Dieser Artikel wurde 1418 mal gelesen)

LogoErsatzgeschwächte Gastgeber ohne Chance gegen den FSV

Bilder von Mirko online!

Bei schönstem Wetter, Sonnenschein, knappe 20°C, kaum Wind und einen gepflegten Rasenplatz war die Erwartungshaltung der vielen Zuschauer in Seifhennersdorf an das Spiel beider Mannschaften natürlich schon etwas größer. Man wollte bei diesem Wetter auch ein ähnlich „kaiserliches“ Fußballspiel beider Mannschaften erleben. Doch damit taten sich beide Mannschaften schwer. Der SSV mußte auf eine ganze Reihe Spieler verzichten und trat fast mit der kompletten 2. Mannschaft zum Spiel gegen den Tabellenzweiten an. Der FSV wiederum fand lange Zeit nicht zum gewohnt sicheren Spiel und versuchte ähnlich wie in Herwigsdorf mit langen Bällen und schneller Überbrückung des Mittelfeldes zum Erfolg zu kommen. Erstens beraubt man sich damit einer bedeutenden Waffe im Spiel nach vorn, die vielen Risikopässe kamen auch zum großen Teil nicht beim Mitspieler sondern beim Gegner an und das eigene Spiel wird unattraktiv und ungenau. Trotzdem ist es gelungen gegen schwache Gastgeber auch schon in der ersten Hälfte einige gute Gelegenheiten heraus zu arbeiten. Mit dem ersten genialen Spielzug gelang dem FSV in der 14. Minute die frühe und verdiente Führung, als Sandro Barreras im Mittelfeld einen Ball behauptete und auf Nino Schreiter ablegte, dieser mit einem Zuckerpass in den Lauf von Stefan Berndt spielte und der Torjäger des FSV überlegt vollendete.

Doch auch der Seifhennersdorfer SV versuchte sich im Spiel nach vorn und konnte in der 19. Minute Thomas Krause zu einer ersten Parade zwingen. Der gefährliche Schuß konnte aber vom Eibauer Keeper zur Ecke geklärt werden. Auch später reagierte der FSV-Keeper noch zweimal souverän und hatte im Großen und Ganzen damit seine zu bewältigenden Aufgaben an diesem Nachmittag schon sehr zeitig erledigt. Wahrscheinlich war ihm das zu langweilig und so wurde von ihm mit einigen gewagten Ausflügen bis knapp vor die Mittellinie für die Anhebung des Adrenalienspiegels nicht nur auf der Eibauer Bank gesorgt.
Die Gäste versuchten natürlich zu weiteren Treffern zu kommen und nach einer halben Stunde hatten Nino Schreiter, vor allem aber Max Peschel bei ihren Versuchen Pech, strichen ihre gut platzierten Schüsse doch knapp am SSV-Kasten vorbei. Zu allem Überfluss traf Nino Schreiter in der 37. Minute nur den Pfosten ehe kurz vor der Halbzeit Steffen Hawranke eine Flanke in den Strafraum schlug, die der SSV-Torwart nur abklatschte, Stefan Berndt erfolgreich nachsetzte und zur 2:0-Pausenführung abstauben konnte (44.).
Nach der Pause kam der FSV etwas besser ins Spiel, sicher auch weil die Gastgeber kaum noch etwas nach vorn unternehmen konnten und ziemlich überfordert wirkten. Es dauerte trotzdem bis zur 66. Minute, ehe der FSV durch Sven Chojna nach schönen Solo und straffen, überlegten Schuß in die linke Ecke zum 3:0 einnetzen konnte. Stefan Berndt hatte mit einen schönen Pass Sven Chojna auf Linksaußen in Szene gesetzt. Auch Max Peschel fand jetzt immer besser ins Spiel und hatte einige gute Szenen. In der 68. Minute stiebitzte er den Ball im Mittelfeld, tankte sich zur Grundlinie durch und seine genaue Flanke fand in Stefan Berndt seinen Abnehmer, dessen Kopfball aber knapp daneben ging. Besser lief es dann in der 76. Minute, als Max Peschel wieder einen Ball mit großem Einsatz erkämpfte und im letzten Moment auf Stefan Berndt ablegen konnte, der dann überlegt zum 4:0 verwandelte. Die Gäste blieben weiter am Drücker und ließen nicht nach. So wurde in der 81. Minute ein weiterer Treffer zum 5:0 wunderschön heraus gespielt. Sven Chojna setzte sich auf der linken Seite durch, sein Pass erreichte Max Peschel, der sofort abzog, alles richtig machte aber heute Pech im Abschluß hatte. Sein guter Schuß landete am Pfosten und sprang von dort dem mitgelaufenen Stefan Berndt vor die Füße, dem es fast schon peinlich war diesen Treffer zu vollenden. In den letzten Minuten erspielte sich der FSV noch weitere Chancen. Die größte Gelegenheit vergab dabei Steffen Hawranke, als er einen Ball aus zehn Metern Entfernung nicht am Torhüter vorbei brachte. So konnte sich der FSV über einen 5:0-Auswärtserfolg freuen, welcher auch wesentlich höher hätte ausfallen können, ja vielleicht sogar müssen. Im Moment ist es schwierig für den Trainer bei Aus- und Einwechslungen die richtige Wahl zu treffen. Eigentlich sollen so viele Spieler wie möglich auch zum Einsatz kommen, andererseits stellt sich die Mannschaft durch Ausfälle und Verhinderungen immer wieder selbst auf. Wichtig sind alle Spieler für den FSV. Vielleicht können in Zukunft auch mal einige gestandene Akteure ihrem Trainer seine schwere Aufgabe etwas erleichtern und ihm die Bereitschaft zur Auswechslung bei entschiedenen Partien rechtzeitig signalisieren. Die gute Stimmung in der Mannschaft sollte auf alle Fälle erhalten bleiben, zuständig dafür sind aber auch alle gemeinsam.
Durch den Rückzug des Hirschfelder SV hat der FSV am kommenden Wochenende spielfrei, ehe es eine Woche später nach Lautitz geht. Und danach kommt Kittlitz. (HR)

 

ToreTore / Vorlage Vorlagen

  • 1:0 14' Stefan Berndt / Nino Schreiter
  • 2:0 44' Stefan Berndt / Steffen Hawranke
  • 3:0 66' Sven Chojna / Stefan Berndt
  • 4:0 76' Stefan Berndt / Max-Richard Peschel
  • 5:0 81' Stefan Berndt / Max-Richard Peschel

 

Aufstellung

 

Bilder zum Spiel

Insgesamt befinden sich 90 Bilder in dieser Galerie.

 

Kommentare

#1 Harald 10.05.2011 19:08
Es sind wieder hervorragende Bilder, Mirko. Ich habe drei der fünf Tore erkannt. Da sind Dir einige feine Schnappschüsse gelungen.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2010/11
1. Kreisklasse Süd 2010/11
  Heim  GesamtAuswärts
Kittlitz36
Lautitz33
Medizin II32
Herwigsdorf31
5 FSV Eibau30
Oppach II29
Zittauer SV29
Löbau II23
Schönau-B.22
10 S`hennersdorf19
11 Olbersdorf II18
12 Ostritz II17
13 FSV Oderwitz II14
14 Lok Zittau II14
15 Neueibau II11
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

Kittlitz62
2 FSV Eibau57
Herwigsdorf54
Medizin II54
Lautitz53
Zittauer SV48
Oppach II40
Schönau-B.37
FSV Oderwitz II34
10 Löbau II33
11 Ostritz II30
12 Olbersdorf II28
13 S`hennersdorf27
14 Neueibau II25
15 Lok Zittau II17
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

1 FSV Eibau27
Kittlitz26
Herwigsdorf23
Medizin II22
Lautitz20
FSV Oderwitz II20
Zittauer SV19
Schönau-B.15
Neueibau II14
10 Ostritz II13
11 Oppach II11
12 Löbau II10
13 Olbersdorf II10
14 S`hennersdorf8
15 Lok Zittau II3
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...