Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2010/11 > Spielberichte > 15. Spieltag: Rot-Weiß Olbersdorf II - FSV Eibau 2:6 (0:2)

15. Spieltag: Rot-Weiß Olbersdorf II - FSV Eibau 2:6 (0:2)

(Dieser Artikel wurde 1458 mal gelesen)

LogoSouveräner Sieg in Olbersdorf

Bilder von Mirko sind online!

Das mit Spannung erwartete Spiel am Ostersonnabend in Olbersdorf war für die Blau/Gelben von entscheidender Bedeutung für den weiteren Verlauf der Saison. Nach zwei unnötigen Niederlagen musste der FSV unbedingt im Zittauer Gebirge gewinnen um weiter in der Spitzengruppe der Tabelle zu verbleiben. Die Konkurrenz hatte aufgeschlossen und im ungünstigsten Falle hätte sich der FSV auf Platz 6 der Tabelle wiederfinden können. Die Gastgeber nahmen die Möglichkeit wahr und verstärkten ihre Reserve mit vier Spielern der Bezirksklassenelf, um ihnen Spiel- und Wettkampfpraxis auch über die Osterfeiertage zu ermöglichen. Auf FSV-Seite musste man weiterhin auf den verletzten Matthias Michael und den nach der 5. Gelben Karte gesperrten Rene Müller verzichten. Außerdem konnten Siegmar Lindner, Stefan Müller, Tobias Schädlich und Nino Schreiter nicht mitwirken. Dafür waren Max Peschel und Andre Winkler, sowie nach längerer Pause auch Ingo Häntsch, Robert Müllers und Tom Gubsch wieder im Aufgebot.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich bei idealen äußeren Bedingungen, sonnigen, frühlingshaften Temperaturen um 20°C, auf gut bespielbarem Rasen ein temporeiches Spiel zweier offensiv eingestellter Mannschaften mit ersten Gelegenheiten auf beiden Seiten.
Ein erstes Achtungszeichen setzten die Gastgeber in der 10. Minute mit einem kapitalen Lattentreffer aus gut 20 Metern. Es war wie ein Weckruf für den FSV, forcierten doch die Blau/ Gelben jetzt ihre Angriffsbemühungen um Einiges und die wiederum neu formierte Abwehr um den umsichtig spielenden Libero Tom Gubsch fand immer besser in die Partie und stand nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten immer sicherer.
Nach einer viertel Stunde schloss Max Peschel einen schönen Spielzug über mehrere Stationen mit der Hand ab. Der Treffer zählte natürlich nicht und der FSV-Stürmer holte sich zu Recht eine gelbe Karte für diesen übereifrigen Reflex ab. Auch kurze Zeit später führte ein schöner Spielzug, ausgehend von Tom Gubsch über Stefan Berndt und Sven Chojna, noch nicht zum Erfolg. Der Keeper der Gastgeber rettete in der 17. Minute aufmerksam. Kurze Zeit später war er allerdings machtlos, als in der 19. Minute Stefan Berndt nach Einwurf von Sandro Barreras, den Ball behauptete und aus spitzem Winkel einfach abzog und das Leder zum 25. Saisontreffer des Torjägers im linken Winkel des Olbersdorfer Gehäuses unhaltbar zur umjubelten Führung einschlug. Auch in der Folgezeit blieb der FSV am Drücker, konnte aber vorerst keinen weiteren Treffer erzielen. Nach einer halben Stunde prüfte Max Peschel den Keeper der Gastgeber mit einem Freistoß, den er im Nachfassen parieren konnte. Danach versuchten sich Stefan Berndt, Ingo Häntsch und Andre Winkler mit mehreren Schüssen, die allesamt abgeblockt wurden. Als in der 40. Minute Robert Müllers einen schon verlorenen Ball zurück eroberte und auf Ingo Häntsch passte, setzte dieser zu einem unwiderstehlichen Solo an und vollendete aus gut 20 Metern mit einem straffen, für den Olbersdorfer Keeper verdeckten Schuß ins linke Eck zum 2:0 für den FSV.
Der Gastgeber antwortete mit wütenden Angriffen und in der 43. Minute hatte der FSV Glück, als ein Schuß der Rot/ Weißen knapp am langen Pfosten des FSV- Gehäuses vorbei ging. In der Schlußminute der ersten Hälfte konnte der FSV noch einen schönen Konter über Sven Chojna und Max Peschel setzen und als letzterer im Strafraum klar gehalten und zu Boden gezogen wurde, blieb der fällige Elfmeterpfiff für den FSV aus.
Die zweite Hälfte begann turbulent, die Gastgeber machten Druck und nach einer Ecke der Rot/ Weißen landete der Kopfball eines Olbersdorfer Stürmers nur an der Lattenunterkante und sprang von dort zurück ins Feld. Glück für den FSV und der eingeleitete Konter konnte im Strafraum nur durch ein Foul an Max Peschel unterbunden werden, zudem spielte der am Boden liegende Verteidiger den Ball unglücklich mit der Hand Richtung Keeper. Der Schiedsrichter gab den Strafstoß für den FSV. Es war eine Ermessensfrage. Max Peschel verwandelte souverän zum 3:0 für den FSV. Nach diesem Zwischenstand verflachte das Spiel eine Zeit lang. Der FSV bemühte sich weiter um offensive Aktionen und als bei solch einer Aktion der Olbersdorfer Keeper den Ball fünf Meter außerhalb des Strafraums mit der Hand rettete, der Pfiff aber wieder ausblieb, kam noch mal Hektik in eine an und für sich entschiedene Partie.
Nach einer guten Stunde erhöhte Ingo Häntsch nach wunderbarem Zusammenspiel mit Sven Chojna, der den Schützen so frei spielte, daß dieser nur noch den Fuß zu seinem zweiten Treffer am heutigen Tag hin halten brauchte, zum 4:0 in der 63. Minute. Es war das schönste Tor des Tages. Im Gegenzug gelang den Gastgebern der Ehrentreffer mit einem schönen Schuß aus 25 Metern ins linke untere Eck und als der Gastgeber in der 74. Minute zu einem Elfmeter kam und auf 2:4 verkürzen konnte, witterten die Rot/ Weißen plötzlich Morgenluft. Doch die FSV-Abwehr ließ keine weitere Gefahr aufkommen und stand sicher. Als in der 86. Minute Sven Chojna ein Solo zum 5:2 abschloss, war das Spiel endgültig entschieden. Doch ein Sahnehäubchen hatte der FSV für seinen mitgereisten Anhang quasi als Osterei noch zu bieten, als in der 88. Minute ein weiter Abschlag von Thomas Krause von Max Peschel angenommen wurde, dieser sich zur Grundlinie durchtankte und sein maßgenauer Pass den eingewechselten David Proft am Elfmeterpunkt erreichte, der den Ball vorbei am Keeper zum umjubelten 6:2-Endstand einschob. Mit diesem Sieg eroberte der FSV wenigstens vorübergehend den 2. Tabellenplatz zurück und konnte einen weiteren Rutsch in der Tabelle bravourös verhindern. Es war das Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung, wobei besonders der Einsatz der angeschlagenen Spieler Ingo Häntsch und Robert Müllers hervorzuheben sind. Neben dem immer kreuzgefährlichen Spiel unseres Sturmtrios war es auch eine Augenweide das Liberospiel eines Tom Gubsch zu erleben, der unserer Abwehr enorme Sicherheit gab. Auch der auf ungewohnter Verteidigerposition spielende Sebastian Lorenz zeigte eine starke Partie, wie alle anderen eingesetzten FSV-Akteure auch. Nun gilt es diese Leistung im nächsten Heimspiel am kommenden Sonnabend gegen Lok Zittau II. zu bestätigen. (HR)

ToreTore / Vorlage Vorlagen

  • 0:1 19' Stefan Berndt / Sandro Barreras
  • 0:2 40' Ingo Häntsch / Robert Müllers
  • 0:3 47' Max-Richard Peschel (FE)
  • 0:4 62' Ingo Häntsch / Sven Chojna
  • 1:4 63'
  • 2:4 64'
  • 2:5 86' Sven Chojna
  • 2:6 88' David Proft / Max-Richard Peschel

 

Aufstellung

 

Bilder zum Spiel

Insgesamt befinden sich 90 Bilder in dieser Galerie.

 

Kommentare

#3 Thomas 29.04.2011 09:54
Sind ja wieder mal richtig klasse Fotos geworden Mirko... in Zukunft muss du immer anwesend sein, dass ist dir hoffentlich klar ;)

@ Stefan: Warum sind die letzten paar Bilder doppelt? hat da jemand etwa das Template nicht ordentlich bearbeitet ;)
Zitieren
#2 Harald 25.04.2011 19:46
Mirko, die Bilder sind wieder Spitze. Mein loses Mundwerk mit dem " Maskottchen" nimmst Du mir doch nicht übel? Ich hoffe, da Du nun unser unangefochtener Fotograf bist,auf regelmäßige Bilder von den Spielen. Dieses Mal besonders gelungenes Foto, das Tor von David, Klasse!!!
Zitieren
#1 Harald 24.04.2011 20:33
Gut so, weitermachen!!! Kittlitz kommt am 28. Mai an die Anfield-Road in Eibau !!!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2010/11
1. Kreisklasse Süd 2010/11
  Heim  GesamtAuswärts
Kittlitz36
Lautitz33
Medizin II32
Herwigsdorf31
5 FSV Eibau30
Oppach II29
Zittauer SV29
Löbau II23
Schönau-B.22
10 S`hennersdorf19
11 Olbersdorf II18
12 Ostritz II17
13 FSV Oderwitz II14
14 Lok Zittau II14
15 Neueibau II11
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

Kittlitz62
2 FSV Eibau57
Herwigsdorf54
Medizin II54
Lautitz53
Zittauer SV48
Oppach II40
Schönau-B.37
FSV Oderwitz II34
10 Löbau II33
11 Ostritz II30
12 Olbersdorf II28
13 S`hennersdorf27
14 Neueibau II25
15 Lok Zittau II17
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

1 FSV Eibau27
Kittlitz26
Herwigsdorf23
Medizin II22
Lautitz20
FSV Oderwitz II20
Zittauer SV19
Schönau-B.15
Neueibau II14
10 Ostritz II13
11 Oppach II11
12 Löbau II10
13 Olbersdorf II10
14 S`hennersdorf8
15 Lok Zittau II3
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...