Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2010/11 > Spielberichte > 11. Spieltag: FSV Eibau - SV Lautitz 96 3:2 (2:1)

11. Spieltag: FSV Eibau - SV Lautitz 96 3:2 (2:1)

(Dieser Artikel wurde 1954 mal gelesen)

LogoKnapper Sieg nach großem Kampf - FSV festigt zweiten Platz

Auch die Lautitzer konnten aus Eibau keine Punkte entführen und mußten sich dem FSV, wenn auch denkbar knapp, geschlagen geben. Allerdings konnte der FSV auch nicht sein stärkstes Aufgebot ins Spiel gegen diesen starken Gegner schicken und mußte zudem noch nach der ersten Hälfte zwei etatmäßige Verteidiger nach Verletzungen ersetzen.

So fehlten in der zweiten Hälfte mit Tom Gubsch, Clemens Geißer, Stefan Müller, Andre Winkler, Ingo Häntsch, Thomas Berndt, Sandro Kriegel sieben Spieler, die kaum zu ersetzen sind, darüber hinaus noch die Routiniers Siegmar Lindner und Steffen Hawranke schmerzlich. Doch trotz des Spieles „ohne Neun“ spielte und vor Allem kämpfte das verbliebene Aufgebot bravourös und erzwang diese drei Punkte mit großem Einsatz und auch dem nötigen Glück. Die extra angereisten Scouts aus Kittlitz sahen natürlich Nichts, was Ihnen größere Sorgen machen müßte. Aber jedes Spiel ist anders und gegen den Spitzenreiter wird erst nächste Woche gespielt, mit ganz anderer Aufstellung womöglich.

Bei typisch grauem Novemberwetter mit leichtem Regen entwickelte sich ein Kampfspiel auf dem seit der Augustflut teils recht tiefen und schwierig zu bespielenden Hartplatz am Volkshaus. Der FSV fand besser ins Spiel und konnte schon in der 3. Minute den Führungstreffer markieren. Sandro Barreras schlug einen Freistoss Richtung Gästestrafraum, Thomas Berndt setzte nach und der von ihm eroberte Ball wurde von Max Peschel zur frühen Führung in der kurzen Ecke des Gästetores wunderbar versenkt.

Die Lautitzer Gäste kamen immer besser ins Spiel und hatten optisch mehr vom Spiel, ohne zwingende Torgefahr ausstrahlen zu können und der FSV verlegte sich auf Konter. So bekamen Standardsituationen heute eine besondere Bedeutung. So auch in der 17. Minute, als die Gäste einen direkten Freistoß zum Ausgleich nutzen konnten. FSV-Keeper Krause sah dabei nicht besonders glücklich aus. Zwar schlug der Ball in der Torwartecke ein, doch die Mauer hielt sich nicht an seine Anweisungen und versperrte ihm die Sicht. Durch einen Schritt in die Mitte hatte er dann keine Chance mehr an den klasse getretenen Freistoß von Jens Schilde zu kommen.

Danach geriet der FSV für einige Zeit zunehmend unter Druck, die Gäste waren öfter nahe am Führungstreffer, doch der FSV konnte sich immer wieder geschickt befreien und kam sporadisch auch zu eigenen Torgelegenheiten

Es dauerte allerdings bis zur 33.Minute, ehe der FSV wieder nach einer Standartsituation die erneute Führung bejubeln konnte. Nach einem Freistoß und den danach entstandenen turbulenten Szenen, die von den Gästen zur Ecke geklärt werden konnten, schien für die Gäste die größte Gefahr schon vorüber. Doch der von Max Peschel diesmal sehr lang geschlagene Eckball wurde von Stefan Berndt mit vollem Risiko volley in die Maschen des Gästetores gejagt und gehört eigentlich mit in die engere Auswahl zum „ Tor des Monats“.

Die Gäste warfen nun Alles nach vorn und drängten auf den Ausgleich, zudem wurde das Spiel auf beiden Seiten ruppiger und härter, doch das Tor machte der FSV und schien zunächst das Spiel entschieden zu haben. Max Peschel krönte seine Leistung am heutigen Tag in der 70. Minute, als er einen Freistoß zum 3:1 in den Winkel des Gästetores jagte.

Den Lautitzern gelang in der 82. Minute nur noch der Anschlußtreffer durch einen Foulelfmeter, mehr ging an diesem Tag nicht für die Gäste, welche sich im Nachhinein noch als sehr schlechte Verlierer erwiesen und Schiedsrichterin und auch FSV-Spieler in einer Art und Weise beschimpften und beleidigten, welche auch in der heutigen Zeit auf Sportplätzen und im gemeinschaftlichen Leben nichts zu suchen hat. Der FSV hat nach großen Kampf mit etwas Glück, aber verdient dieses Spiel gewonnen! Jeder Mannschaft wurde ein klarer Strafstoß verwehrt! Nächste Woche in Kittlitz ist ein ganz anderes Spiel nötig um zu bestehen. (HR)

 

Tore Tore / Vorlage Vorlagen

  • 1:0 03' Max Peschel / Thomas Berndt
  • 1:1 17' Jens Schilde
  • 2:1 33' Stefan Berndt / Max-Richard Peschel
  • 3:1 70' Max-Richard Peschel
  • 3:2 82' Sebastian Schack (FE)

 

Aufstellung

 

Sportfreund Hagen Demmel von Lautitz hat mir seinen Spielbericht zukommen lassen, den ich auch hier publizieren darf. Vielen Dank hierfür.

Spielbericht aus Lautitz - Der Lohn blieb aus

Die Schwere der Aufgabe war allen bewusst. Die Eibauer Siegesserie sollte endlich beendet werden, das hatte sich die SpG auf ihre Fahnen geschrieben. Und man war nah dran, aber eben nur dran. Die langzeiterkrankten R. Wünsche und M. Döring waren endlich wieder dabei, man konnte eigentlich mit (fast) Bestbesetzung auflaufen. Leider hatts trotzdem nicht gereicht. Von der Eibauer Führung (3.min) unbeeindruckt bestimmten die Gäste weitgehend das Geschehen in der 1. HZ. R. Haupt (6.min) hatte als erster den Ausgleich auf dem Fuss. Ein Schilde-Freistoss (17.min) egalisierte die Führung des FSV. Ab jetzt tat Eibau wieder mehr fürs Spiel, kam zu einigen guten Chancen und zur erneuten Führung (33.min) nach einem Eckball.

Die SpG in der zweiten Hälfte wieder mit deutlich mehr Spielanteilen, das nächste Tor erzielten jedoch die Eibauer durch einen perfekt verwandelten Freistoss (72.min). Bis dahin war vom Gastgeber nicht viel zu sehen, man beschränkte sich auf gelegentliche, aber sehr schnelle und gefährliche Konter. In der Schlussphase warf Lau/Klei noch mal alles nach vorn, ein verwandelter Strafstoss durch S. Schack (84.min) war leider die einzige Ausbeute. Die Punkte blieben am Ende in Eibau, weil man beim FSV effektiver agierte und auch am heutigen Tag das nötige Quentchen Glück hatte. Bei der SpG sollte man nicht den Kopf hängen lassen, Besserung war zu erkennen. Das lässt hoffen.  dh

Lautitz/Kleidehsa: M. Thiele, R. Schenk, R. Pospischil, E. Klinke, R. Haupt (M. Thiel), M. Hübner, J. Schilde, D. Skibowitz, M. Döring, S. Schack, R. Beyer (R. Wünsche)

 

Bilder zum Spiel

Insgesamt befinden sich 27 Bilder in dieser Galerie.

 

Kommentare

#3 Harald 08.11.2010 21:41
Auch wenn es so scheint, als ob Krusi wegen des Ausgleichs glimpflich davon kommt, es geht schon auf seine Kappe und das weiß er auch, doch er hat uns auch zweimal (1.HZ.aus der kurzen Ecke, u. Anfang 2.HZ) riesig den Arsch gerettet, deswegen sei dem " Fliegenfänger" verziehen * grins* , Ach Krusi, Sonnabend Kontaktlinsen NICHT vergessen !!! BITTE !!!
Zitieren
#2 TommyG. 08.11.2010 15:10
Super Jungs!

Gruesse aus Ceylon an die Mannschaft.
Zitieren
#1 Thomas 07.11.2010 20:00
Hey Leute, diesmal hat es leider etwas länger gedauert, bis der Spielbericht und die Bilder online waren, obwohl Harald den Bericht schon deutlich eher fertig hatte... beide Administratoren waren nämlich auf der selben Veranstaltung - nächste Woche kann das auch passieren ;-)
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2010/11
1. Kreisklasse Süd 2010/11
  Heim  GesamtAuswärts
Kittlitz36
Lautitz33
Medizin II32
Herwigsdorf31
5 FSV Eibau30
Oppach II29
Zittauer SV29
Löbau II23
Schönau-B.22
10 S`hennersdorf19
11 Olbersdorf II18
12 Ostritz II17
13 FSV Oderwitz II14
14 Lok Zittau II14
15 Neueibau II11
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

Kittlitz62
2 FSV Eibau57
Herwigsdorf54
Medizin II54
Lautitz53
Zittauer SV48
Oppach II40
Schönau-B.37
FSV Oderwitz II34
10 Löbau II33
11 Ostritz II30
12 Olbersdorf II28
13 S`hennersdorf27
14 Neueibau II25
15 Lok Zittau II17
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

1 FSV Eibau27
Kittlitz26
Herwigsdorf23
Medizin II22
Lautitz20
FSV Oderwitz II20
Zittauer SV19
Schönau-B.15
Neueibau II14
10 Ostritz II13
11 Oppach II11
12 Löbau II10
13 Olbersdorf II10
14 S`hennersdorf8
15 Lok Zittau II3
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...