Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2010/11 > Spielberichte > 9. Spieltag: FSV Eibau - Seifhennersdorfer SV 5:1 (2:1)

9. Spieltag: FSV Eibau - Seifhennersdorfer SV 5:1 (2:1)

(Dieser Artikel wurde 1224 mal gelesen)

Logo

FSV erlebt gerade einen goldenen Herbst und lässt sich auch vom SSV nicht überraschen

Sehr schönes Spätherbstwetter, Sonnenschein und angenehme Temperaturen, dazu die Aussicht auf weitere drei Punkte lockten doch wieder etliche Zuschauer auf den Sportplatz am „Volkshaus“ in Eibau zum Punktspiel gegen den Seifhennersdorfer SV. Die Erwartungshaltung war auf Eibauer Seite bei Spielern und Fans nach der Gala auf dem Kummersberg in Zittau doch etwas größer als sonst.


Und Alles deutete auf einen weiteren tollen Fußballnachmittag hin, als Stefan Berndt schon in der 3. Minute einen kapitalen Abwehrfehler der Gäste zur frühen Führung des FSV nutzen konnte. Doch ein ebenso großer „Bock“ des sonst so sicheren Thomas Krause im FSV-Tor ermöglichte den Gästen aus der Grenzstadt den postwendenden Ausgleich in der 4. Minute. Die Verunsicherung war perfekt, als der FSV-Keeper zwei Minuten später erneut danebengriff und um ein Haar einen weiteren Gegentreffer hätte hinnehmen müssen.

Der FSV musste sich in diese Partie erst einmal hinein arbeiten und das gelang nur sehr mühsam. So fand in der Anfangsviertelstunde eine schöne Eingabe von Stefan Berndt aus Rechtsaußenposition in der Mitte keinen Abnehmer und Ingo Häntsch hatte nach schönem Zuspiel von Sandro Barreras im Seifhennersdorfer Keeper seinen Meister, der den Schuß mit Fußabwehr aus dem rechten Eck kratzen konnte. Es blieb ein zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten und auch die Gäste konnten kaum Akzente setzen, die Personalprobleme des SSV waren unübersehbar und so kam man erst nach 24 Minuten durch einen Freistoß wieder gefährlich vors FSV-Gehäuse.

Nach einer halben Stunde kam der FSV wieder etwas besser ins Spiel, als sich Sven Chojna und Clemens Geißer zum Doppelpass fanden und dessen Schuß knapp am langen Eck vorbei ging. Auch Stefan Berndt traf kurz danach nur den Pfosten, nachdem er sich schön bis in den Strafraum durchgesetzt hatte.

Zum Glück legte Thomas Krause seine Unsicherheiten ab und war bei einigen Kontern der Gäste in gewohnter Manier wieder auf dem Posten.
Der FSV bemühte sich weiter um ein ordentliches Spiel nach vorn. In der 38. Minute spielte Stefan Berndt den Ball zu Max Peschel auf die linke Außenbahn, dessen präzise Flanke er wiederum zur umjubelten Führung verwandeln konnte. Der FSV war nun endgültig zurück im Spiel und so ging man mit dieser knappen Führung in die Pause.



In der zweiten Hälfte, mit dem Wind im Rücken, wollte der FSV den Sack endgültig zumachen und als Sven Chojnas Schuß in der 46. Minute noch der Gästekeeper zur Ecke klären konnte, war er nach dessen Ausführung durch Max Peschel und der gekonnten Direktabnahme Sven Chojnas zum dritten Mal geschlagen.

Fünf Minuten später traf derselbe Spieler nach schönem Zuspiel von Andre Winkler die Lattenunterkante, kurz danach ging ein weiterer straffer Schuß am langen Eck knapp vorbei. Der FSV erhöhte weiter den Druck und kam folgerichtig zu weiteren Treffern. In der 61. Minute setzte Andre Winkler im Mittelfeld Stefan Berndt in Szene, dessen genaue Eingabe Clemens Geißer in gewohnter Manier sicher zum vierten FSV-Treffer verwertete.
In der 64. Minute stellte dann Sven Chojna nach einer weiteren präzisen Flanke von der linken Seite, geschlagen von Max Peschel, den Endstand zum 5:1 sicher.

Es war kein schönes Spiel, aber jede Woche eine Gala à la Kummersberg zu erwarten, ist auch nicht machbar. Auch wenn es am Anfang ein schwieriges Spiel war, die Gäste sich nach besten Kräften gegen die Niederlage im momentanen Rahmen ihrer Möglichkeiten tapfer und zeitweise erfolgreich zu wehren schienen, der Sieg des FSV war auch in dieser Höhe jederzeit verdient und hätte sogar noch deutlicher ausfallen müssen. Damit konnte der FSV den zweiten Platz festigen und sich bei einem Spiel weniger etwas Luft auf die Verfolger verschaffen. Auch nächste Woche in Hirschfelde sollte konzentriert und zielstrebig gespielt werden, hat doch die erste Halbzeit heute gezeigt, es gibt keine „Selbstläufer“ und auch der Tabellenletzte hat sich keinesfalls schon aufgegeben. (HR)

 

Tore Tore / Vorlage Vorlagen

  • 1:0 03' Stefan Berndt / Ingo Häntsch
  • 1:1 04'
  • 2:1 38' Stefan Berndt / Max-Richard Peschel
  • 3:1 46' Sven Chojna / Max-Richard Peschel
  • 4:1 61' Clemens Geißer / Stefan Berndt
  • 5:1 64' Sven Chojna / Max-Richard Peschel

 

Aufstellung

 

Bilder zum Spiel

Insgesamt befinden sich 30 Bilder in dieser Galerie.

 

Kommentare

#5 Thomas 24.10.2010 22:02
ich würde auch gern mal wieder draußen spielen! und gegen deinen alten Verein halten zu dürfen sollte doch nen Anreiz für dich sein ;)
aber entscheiden muss es ja so oder so der Trainer
Zitieren
#4 mattel 24.10.2010 21:58
ach thomas wenn du auch einen Bock geschossen hast hauptsache ihr habt gewonnen und das zählt am ende
und nächste woche geht es auf ein neues und wenn es gegen meine alte truppe Hirschfelde geht will ich nicht deinen Platz als nummer 1 wegnehmen du sollst auch wenn es geht halten
gruß mattel
Zitieren
#3 TommyG. 24.10.2010 17:50
Glückwunsch zum Sieg!

Nächstes Wochenende konzentriert gegen das Schlusslicht!

Bis bald.
Zitieren
#2 André 24.10.2010 12:33
Naja besser in so nem Spiel nen Bock wo man nochwas biegen kann wenn das gegen Lautitz oda Kittlitz passiert wars das.
Zitieren
#1 Thomas 24.10.2010 12:06
da bin ich in dem Bericht ja nochmal glimpflich davon gekommen... dachte Harald äußert sich viel kritischer bezüglich meines "Bocks" - aber war auch echt ne krasse Aktion! wenn das uns den Sieg gekostet hätte, hätte ich mich glaub vergraben!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2010/11
1. Kreisklasse Süd 2010/11
  Heim  GesamtAuswärts
Kittlitz36
Lautitz33
Medizin II32
Herwigsdorf31
5 FSV Eibau30
Oppach II29
Zittauer SV29
Löbau II23
Schönau-B.22
10 S`hennersdorf19
11 Olbersdorf II18
12 Ostritz II17
13 FSV Oderwitz II14
14 Lok Zittau II14
15 Neueibau II11
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

Kittlitz62
2 FSV Eibau57
Herwigsdorf54
Medizin II54
Lautitz53
Zittauer SV48
Oppach II40
Schönau-B.37
FSV Oderwitz II34
10 Löbau II33
11 Ostritz II30
12 Olbersdorf II28
13 S`hennersdorf27
14 Neueibau II25
15 Lok Zittau II17
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

1 FSV Eibau27
Kittlitz26
Herwigsdorf23
Medizin II22
Lautitz20
FSV Oderwitz II20
Zittauer SV19
Schönau-B.15
Neueibau II14
10 Ostritz II13
11 Oppach II11
12 Löbau II10
13 Olbersdorf II10
14 S`hennersdorf8
15 Lok Zittau II3
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...