Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2010/11 > Spielberichte > 6. Spieltag: FSV Oderwitz II - FSV Eibau 1:2 (0:1)

6. Spieltag: FSV Oderwitz II - FSV Eibau 1:2 (0:1)

(Dieser Artikel wurde 1240 mal gelesen)

FSV OderwitzSiegesserie hält auch beim ersten Auswärtsspiel der Saison

Manchmal kann Fußball wirklich ganz einfach sein - am frühen Morgen dieses Samstages verband Torwart Thomas Krause seine Glückwünsche für Geburtstagskind Stefan Berndt mit folgenden Worten: "Du musst vorn einfach eine Bude mehr machen, als ich hinten reinlasse". Gesagt getan. Bis dahin war es jedoch ein weiter und steiniger Weg, denn die Oderwitzer erwiesen sich trotz ihrer bisher mageren Punktausbeute als bisher schwerster Gegner für die Elf aus Eibau - trotz der Saisonauftaktniederlage gegen den Zittauer SV.

Von Anfang an waren in diesem Spiel sehr viele Emotionen mit von der Partie - FSV Trainer Dirk Martin wohnt und trainierte einst in Oderwitz, die Sportfreunde Sebastian Lorenz, Tobias Schädlich, Max-Richard Peschel und der eingewechselte David Proft spielten früher für den jetzigen Gegner. Darüber Hinaus agierten auch Matthias Michael und Rene Müller in der Jugend für die Spielgemeinschaft Oderwitz/Eibau. Ganz speziell bei ihnen war natürlich der Ehrgeiz extrem hoch, aber auch der Rest der Mannschaft wollte sich für die letzte Niederlage auf Oderwitzer Boden revanchieren - dies war die einzige Saisonniederlage im Jahr des Aufstiegs. Damals siegten die Oderwitzer glücklich mit 2:1 gegen bessere Eibauer.

 

Vonseiten der Oderwitzer wollte man an dieses Ergebnis natürlich anknüpfen, entsprechend druckvoll begannen die Hausherren. Der FSV hatte in dieser Anfangsphase leichte Probleme mit der Abstimmung in der Abwehr, da die gegnerischen Stürmer immer wieder geschickt die Laufwege kreuzten und so für Unruhe sorgten. Mit ihrer gewohnten Cleverness konnte die Eibauer Abwehr um Kapitän Matthias Michael jedoch das Gröbste verhindern und klare Chancen ergaben sich für die Heimmannschaft in diesen ersten Minuten nicht. Der FSV sorgte immer wieder mit schnellen Kontern für Entlastung auf der einen und Gefahr auf der anderen Seite. So auch in der 21. Minute, als Stefan Berndt den Ball nach einem  Einwurf von Max-Richard Peschel gekonnt über den Oderwitzer Schlussmann zur umjubelten Führung hob.

Danach kam der FSV besser ins Spiel und erarbeitete sich auch des Öfteren Chancen, die klareren hatten jedoch die Hausherren. So vergab z.B. Rocco Jungnickel zwei Hunderprozentige. Beim ersten Mal konnte sich Torwart Thomas Krause beim Platz bedanken, denn der Ball sprang aufgrund einer Unebenheit unglücklich vom Oderwitzer Stürmer ab. Das Ganze fand höchst brisant nach einer Flanke drei Meter vor dem Tor statt. Das zweite Mal hatte der FSV nach einem Eckball, den Sandro Barreras leicht verschätzte, Glück, als Rocco Jungnickel den Ball nicht unter Kontrolle bekam und er ins Aus sprang.


Mit dieser 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel beherrschten beide Abwehrreihen das Geschehen und es kam auf beiden Seiten zu keinen größeren Chancen. Einen indirekten Freistoß im Strafraum, nach einer aus Sicht des Autors unnötigen gelben Karte außerhalb des Spielfeldes für Sandro Barreras und etwas Verwirrung seitens des Schiedsrichters, nutzten die Oderwitzer zum Ausgleich in der 74. Minute. Die FSV Abwehr agierte in dieser Situation etwas fahrlässig, als der Freistoss zurückgespielt und der Torschütze viel zu frei zum Schuss kam. An Freund und Fein vorbei fand der Ball seinen Weg ins lange Eck.

Die vielen Oderwitzer Fans peitschten ihre Spieler nach diesem verdienten Ausgleich nach vorn, aber direkt nach dem Anstoß gab Stefan Berndt die einzig richtige Antwort hierauf. Das 2:1 aus Eibauer Sicht wurde vom eingewechselten Veteranen im Team Günter Winkler mit einem langen Pass eingeleitet, welcher von einem Abwehrspieler genau in den Lauf des Jubilar verlängert wurde. Dieser war auf halb Rechts frei durch markierte mit seiner Kaltschnäuzigkeit seinen zweiten Treffer an diesem Nachmittag. Der Ball wurde unhaltbar für den Oderwitzer Torhüter Hendrik Liersch ins lange Eck geschossen.

In der letzten Viertelstunde erhöhte Oderwitz noch einmal deutlich den Druck, der FSV ließ sich in dieser Phase des Spiels viel zu weit in die eigene Hälfte drängen und konnte nur sporadisch für Entlastung sorgen. Zweimal jedoch brandgefährlich, als der eingewechselte David Proft zum Einen mit einem Heber und zum Anderen mit einem schönen Vollspannschuss nur knapp das Tor von Hendrik Liersch verfehlte. Die läuferisch fitteren Oderwitzer hatte mit einem Heber von Rocco Jungnickel noch einmal die Chance zum Ausgleich.

So blieb es beim kämpferisch verdienten, wenngleich glücklichen Sieg für den FSV aus Eibau. Damit klettert die Elf von Trainer Dirk Martin auf den zweiten Tabellenplatz. Wie würde Sportkamerad Harald Rieger an dieser Stelle schreiben: "Das ist nur eine MOMENTAUFNAHME! Nun sind es noch neun Siege zum Klassenerhalt." ;-) Recht hat er.

Aus einer starken kämpferischen, nicht so spielerisch wie in den letzten Spielen auftretenden Eibauer Mannschaft stachen wieder einmal Rene Müller und Stefan Berndt hervor. Der Eine mit seiner kompromisslosen Verteidigung links wie rechts, die die Oderwitzer Stürmer zur Verzweiflung trieb, der Andere mit seinen Saisontreffern vier und fünf. (TK)

 

Tore Tore / Vorlage Vorlagen

  • 0:1 21' Stefan Berndt / Max-Richard Peschel
  • 1:2 75' Stefan Berndt / Günter Winkler

 

Aufstellung

 

Bilder zum Spiel

Insgesamt befinden sich 10 Bilder in dieser Galerie.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2010/11
1. Kreisklasse Süd 2010/11
  Heim  GesamtAuswärts
Kittlitz36
Lautitz33
Medizin II32
Herwigsdorf31
5 FSV Eibau30
Oppach II29
Zittauer SV29
Löbau II23
Schönau-B.22
10 S`hennersdorf19
11 Olbersdorf II18
12 Ostritz II17
13 FSV Oderwitz II14
14 Lok Zittau II14
15 Neueibau II11
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

Kittlitz62
2 FSV Eibau57
Herwigsdorf54
Medizin II54
Lautitz53
Zittauer SV48
Oppach II40
Schönau-B.37
FSV Oderwitz II34
10 Löbau II33
11 Ostritz II30
12 Olbersdorf II28
13 S`hennersdorf27
14 Neueibau II25
15 Lok Zittau II17
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

1 FSV Eibau27
Kittlitz26
Herwigsdorf23
Medizin II22
Lautitz20
FSV Oderwitz II20
Zittauer SV19
Schönau-B.15
Neueibau II14
10 Ostritz II13
11 Oppach II11
12 Löbau II10
13 Olbersdorf II10
14 S`hennersdorf8
15 Lok Zittau II3
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...