Startseite > Verein > Saisonarchiv > Saison 2010/11 > Spielberichte > 3. Spieltag: FSV Eibau - SV Neueibau II 5:3 (4:1)

3. Spieltag: FSV Eibau - SV Neueibau II 5:3 (4:1)

(Dieser Artikel wurde 1558 mal gelesen)

SV NeueibauFSV spielt SVN II eine Halbzeit lang schwindelig

Die Derbys sind immer besondere Spiele und keiner möchte diese besonderen Spiele verlieren. Am Wochenende war wieder Derby-Time in Eibau am Volkshaus und das mit Spannung erwartete Match hielt von der ersten Minute was es versprach. Beide Mannschaften agierten offensiv und boten guten Fußball. So entwickelte sich ein rassiges Derby mit reichlich Torraumszenen sowie guten Chancen und Spielzügen auf beiden Seiten.


Schon in den Anfangsminuten prüften Sven Chojna und Max Peschel mit ersten guten Versuchen den Neueibauer Keeper. Doch die Gäste blieben Nichts schuldig und gingen in der 7. Minute nach einem Angriff über ihre linke Seite, durch einen beim Rettungsversuch von R. Müller unglücklich abgefälschten Schuß von L. Trautmann, mit 0:1 in Führung.

In der 10. Minute hatten sie die große Gelegenheit zum Ausbau der Führung, als ein Neueibauer Stürmer freistehend von der Strafraumgrenze verzog und der Schuß darüber ging. Der direkte Gegenzug brachte in der 11. Minute den verdienten Ausgleich für den FSV. Sandro Barreras führte einen Einwurf schnell aus auf Stefan Berndt. Die flache und präzise Eingabe verwertete Max Peschel zum umjubelten Treffer.

Nun legte der FSV nach und eine schöne Kombination über Rene Müller und Sven Chojna, der Stefan Berndt schön freispielte, wurde sofort abgeschlossen als dessen Schuß nur knapp am langen Pfosten vorbei ging. Der SVN hatte durch Ralf Schubert im Gegenzug eine gute Gelegenheit, konnte aber in letzter Sekunde gestoppt werden. Der FSV erhöhte das Tempo und zeigte traumhafte Kombinationen und erarbeitete sich immer wieder hochkarätige Gelegenheiten. So auch in der 17. Minute als wohl der schönste Treffer des Tages wie aus einem Guß heraus gespielt wurde. Ingo Häntsch führte den Ball im Mittelfeld, setzte Max Peschel auf Linksaußen wunderbar in Szene und dessen genaue Rückgabe von der Grundlinie musste Clemens Geißer nur noch einschieben. Schöner kann man ein Tor nicht herausspielen!

Auch danach blieb der FSV spielbestimmend und wollte mehr. So traf Stefan Berndt in der 25. Minute nur die Latte, als er von zwanzig Metern einfach mal abzog. In dieser Phase konnten die Gäste nur sporadisch für Entlastung sorgen, blieben aber bei Kontern immer gefährlich. So auch in der 33. und 35. Minute, als sie durchaus gute Gelegenheiten zum Ausgleich nicht nutzen konnten. Beim FSV prüfte Tobias Schädlich in der 38. Minute den Gästekeeper mit einem Schuß in die kurze Ecke, ehe eine Minute später Sven Chojna nach schöner Vorarbeit von Stefan Berndt und Max Peschel auf 3:1 erhöhte.

Damit nicht genug, gelang Ingo Hänsch praktisch mit dem Pausenpfiff auch noch das 4:1, als sein leicht abgefälschter Schuß sehr zur Freude des FSV-Anhangs im Gästetor einschlug. Solch eine sichere Führung zu Pause konnte man im Vorfeld des Derbys nicht erwarten und der FSV hatte gerade eine der besten gespielten Halbzeiten seit Langem abgeliefert.

 

Bilder zum Spiel

Insgesamt befinden sich 33 Bilder in dieser Galerie.

 

Dass es in der zweiten Hälfte etwas ruhiger zugehen würde war nur logisch. Trotzdem suchten beide Mannschaften weiter den Weg nach vorn und wollten noch das ein oder andere Tor erzielen. So traf Ingo Häntsch in der 55. Min nur die Latte, während im Gegenzug die Gäste das Tor ebenfalls knapp verfehlten. Doch in der 62. Minute machte es Neueibau besser Einen lange Ball aus der Abwehr unterschätzte FSV-Keeper Thomas Krause beim herauslaufen und konnte nur zusehen wie der Stürmer den Ball über ihn hinweg ins Tor schoß.

Jetzt wurde es noch mal interessant, denn während der FSV durch Sven Chojna in der 64. Minute erneut nur an die Latte köpfte und Stefan Berndt eine Großchance in der 74. Minute auch nicht nutzen konnte, gelang den Gästen in der 78. Minute nach einer Ecke, zuvor hatte Thomas Krause eine Schuss von Lars Trautmann hervorragend pariert, der Anschlußtreffer zum 3:4. Bange Minuten waren jetzt zu überstehen, ehe Sven Chojna in der 80. Minute mit seinem zweiten Treffer nach schönem Solo für die endgültige Erlösung auf FSV-Seite sorgte.

So endete auch dieses Heimderby mit einem FSV-Sieg, verdientermaßen und in überzeugender Manier gegen Gäste, die immer auch für Tore gut sind und der erwartet schwere Gegner waren. Die kommenden Spiele werden zeigen wo der FSV steht, wie wichtige Leute, die nicht immer da sein können am besten zu ersetzen sind und wo die Punktereise hingeht. Der Erste von dreizehn, zum Klassenerhalt benötigten, Siegen ist eingefahren. Es war ein klasse Spiel mit schönen Toren und tollen Spielzügen. Sehr empfehlenswert zur Nachahmung in den nächsten Wochen! Nur immer wird man nicht fünf Tore schießen können um zu gewinnen. (HR)

 

Tore Tore / Vorlage Vorlagen

  • 1:1 11'  Max-Richard Peschel / Stefan Berndt
  • 2:1 17'  Clemens Geißer / Max-Richard Peschel
  • 3:1 39'  Sven Chojna / Max-Richard Peschel
  • 4:1 44'  Ingo Häntsch / Clemens Geißer
  • 5:3 80'  Sven Chojna / Andre Winkler

 

Aufstellung

 

Zu erwähnen an diesem Spieltag sei noch die 4:2 Niederlage der SpG Ebersbach/Eibau II gegen den FSV Kemnitz. In diesem Spiel machte FSV Stürmer Sebastian Lorenz zwei herrliche Tore aus rund 35 Metern Distanz.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode    Aktualisieren   

Minitabelle 2010/11
1. Kreisklasse Süd 2010/11
  Heim  GesamtAuswärts
Kittlitz36
Lautitz33
Medizin II32
Herwigsdorf31
5 FSV Eibau30
Oppach II29
Zittauer SV29
Löbau II23
Schönau-B.22
10 S`hennersdorf19
11 Olbersdorf II18
12 Ostritz II17
13 FSV Oderwitz II14
14 Lok Zittau II14
15 Neueibau II11
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

Kittlitz62
2 FSV Eibau57
Herwigsdorf54
Medizin II54
Lautitz53
Zittauer SV48
Oppach II40
Schönau-B.37
FSV Oderwitz II34
10 Löbau II33
11 Ostritz II30
12 Olbersdorf II28
13 S`hennersdorf27
14 Neueibau II25
15 Lok Zittau II17
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...

1 FSV Eibau27
Kittlitz26
Herwigsdorf23
Medizin II22
Lautitz20
FSV Oderwitz II20
Zittauer SV19
Schönau-B.15
Neueibau II14
10 Ostritz II13
11 Oppach II11
12 Löbau II10
13 Olbersdorf II10
14 S`hennersdorf8
15 Lok Zittau II3
16 Hirschfelde0

 &nbps; Mehr...